Pressemitteilungen

30. Januar 2012

Fischer-Klage abgewiesen: Einleitung von Regenwasser in den Rötlbach ist möglich

Weiterlesen: Fischer-Klage abgewiesen: Einleitung von Regenwasser in den Rötlbach ist möglich

München - Im Zusammenhang mit dem in Bernried geplanten Geothermie-Kraftwerk hat das Verwaltungsgericht München am 25. Januar 2012 die Klage zweier Fischer abgewiesen, die gegen die vom Landratsamt Weilheim-Schongau bereits genehmigte Einleitung von Regenwasser aus dem Kraftwerksbereich in den Rötlbach und den Starnberger See protestiert hatten. Die Urteilsbegründung wird erst in einigen Wochen vorliegen.

Lutz K. Stahl, Geschäftsführer BE Geothermal: "Für unser Projekt bedeutet dieses Urteil in jedem Fall einen erneuten Schritt in Richtung Baubeginn: Hiermit ist eine weitere Unsicherheit ausgeräumt, so dass auch das Landratsamt Weilheim-Schongau nun am Genehmigungsverfahren für den Bau des Kraftwerksgebäudes weiterarbeiten kann."

 

Download des Medienbriefes (pdf, 92 KB)

04. November 2011

Projekt Bernried genehmigt

Weiterlesen: Projekt Bernried genehmigt

Bernried - Das Bergamt Oberbayern hat BE Geothermal die erste Bohrgenehmigung für das Geothermieprojekt in Bernried erteilt. Diese beinhaltet die Erlaubnis, am Standort Höhenried West den dafür erforderlichen Bohrplatz herzurichten. Mit dieser Genehmigung kann BE Geothermal das Vorhaben wie geplant umsetzen, weil jetzt alle Auflagen und strengen gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt sind. Zusammen mit der Gemeinde Bernried werden nun die ersten Vorbereitungsmaßnahmen begonnnen, die für den Baubeginn notwendig sind.

 

Download der Pressemitteilung (pdf, 70 KB)

13. Oktober 2011

Bayerischer Landtag bekräftigt Rechtmäßigkeit des Geothermieprojekts in Bernried

Weiterlesen: Bayerischer Landtag bekräftigt Rechtmäßigkeit des Geothermieprojekts in Bernried

München - Die von der Bürgerinitiative (BI) beim Bayerischen Landtag eingereichte Petition gegen das Bernrieder Geothermie-Projekt wurde am 13. Oktober 2011 vom Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags erörtert: Zu allen Kritikpunkten der BI hat die Staatsregierung Stellung genommen und dargelegt, dass all diese Kritik im konkreten Fall Bernried nicht gerechtfertigt ist. Die Staatsregierung betonte zudem, dass sie der Tiefen Geothermie große Bedeutung für die bayerische Energiewende beimisst.

 

Download der Pressemitteilung (pdf, 77 KB)

13. Oktober 2011

Wirtschaftsforum Geothermie: Stellungnahme zu Petitionen gegen Geothermie in Bayern

Weiterlesen: Wirtschaftsforum Geothermie: Stellungnahme zu Petitionen gegen Geothermie in Bayern

Augsburg - Das Wirtschaftsforum Geothermie (WFG) nimmt Stellung zu den Vorwürfen, die die Bürgerinitiative in ihrer Petition aufführt.

 

Download der Pressemitteilung (pdf, 46 KB)